01.08.2018 CNN style: What quirky post-colonial churches tell us about modern Indian architecture
zum Artikel


08.07.2018 LOST AT E MINORThis region in India is full of churches that look nothing like churches
zum Artikel


07.07.2018 SOYCREYENTE.ORG: Formas inusuales de iglesias indias poscoloniales
zum Artikel


06.07.2018 Aleteia: The unusual shapes of post-colonial Indian churches
zum Artikel


02.07.2018 QUARTZ INDIA: Nobody builds churches like they do in this part of India
zum Artikel

 Juli/August  kunst:art  62: Entrückte Orte. Haubitz + Zoche im ZEPHYR Mannheim.  download pdf

Juli/August kunst:art 62: Entrückte Orte. Haubitz + Zoche im ZEPHYR Mannheim. download pdf

30.06.2018 scroll.in: Why are some Kerala churches shaped like stars, ships and castles?
zum Artikel


29. 06. 2018 The Guardian: A treat for the eye: candy-coloured churches of South India - in pictures
zum Artikel


29. 06. 2018 The Indian Express: Spirit of the Times. Two German photographers investigate the symbolism found in south India’s Syro-Malabar Catholic churches.
zum Artikel


27.06.2018 The Architects Newspaper: German photographer Haubitz + Zoche captures colorful Christian churches in Kerala zum Artikel


19.06.2018 HYPERALLERGICThe Polychromatic Postcolonial Churches of Southern India Shine
zum Artikel


11.06.2018 Architexturez: Hybrid modernism: Haubitz+Zoche capture postcolonial churches in South India
zum Artikel


11.06.2018 designboom: hybrid modernism: haubitz+zoche capture postcolonial churches in south india
zum Artikel


 09.06.2018  Rheinpfalz  Quitschbunte Kirchen und Kinos /  download pdf

09.06.2018 Rheinpfalz Quitschbunte Kirchen und Kinos / download pdf



 

 4/2018  Photonews  Bukowski in Bullerbü /  download pdf

4/2018 Photonews Bukowski in Bullerbü / download pdf


14. 04. 2018 Stuttgarter Zeitung Alltagsleben in körnigem Schwarz-Weiß
download pdf


07.03.2018 Main-Echo Aschaffenburg Der Geschichtenerzähler
zum Artikel / pdf 


03/2018 artline Glück im Unglück in der Peripherie. Der litauische Fotograf Rimaldas Vikšraitis hält das Dorfleben seiner Heimat fest. Seine Arbeiten sind jetzt in Mannheim zu sehen.
download pdf


 03.03.2018  Die Rheinlandpfalz  Die Welt am Rand

03.03.2018 Die Rheinlandpfalz Die Welt am Rand


20.02.2018. SWR2  Der litauische Fotograf Rimaldas Vikšraitis in Mannheim "Am Rande der bekannten Welt"
zum Audio / zum Artikel


 07.02.2018  Rhein-Neckar-Zeitung  Unwiederbringlich vergangen. In der Galerie Zephyr sind rund 130 Bilder des litauischen Fotografen Rimaldas Vikšraitis zu entdecken.

07.02.2018 Rhein-Neckar-Zeitung Unwiederbringlich vergangen. In der Galerie Zephyr sind rund 130 Bilder des litauischen Fotografen Rimaldas Vikšraitis zu entdecken.


 07.02.2018  Mannheimer Morgen  Unbekanntes aus der Ferne. Zephyr stellt bis April Werke des litauischen Fotografen Rimaldas Vikšraitis aus.

07.02.2018 Mannheimer Morgen Unbekanntes aus der Ferne. Zephyr stellt bis April Werke des litauischen Fotografen Rimaldas Vikšraitis aus.


04.02.2018 Arte Metropolis Sabine Willkop porträtiert in der Ausgabe von METROPOLIS Rimaldas Vikšraitis.
zum Video


04.02.2018 Deutschlandfunk Kultur Fotograf Rimaldas Viksraitis. Dokumente extremer Armut und puren Glücks. Beitrag von Ludger Fittkau.
zum Artikel / zum Audio


 2/2018  Brennpunkt Fotografie  Rimaldas Vikšraitis "Am Rande der bekannten Welt"

2/2018 Brennpunkt Fotografie Rimaldas Vikšraitis "Am Rande der bekannten Welt"


 01.02.2018  Wochenblatt Mannheim  ZEPHYR zeigt in "Am Rand der bekannten Welt" Fotografien von Rimaldas Vikšraitis

01.02.2018 Wochenblatt Mannheim ZEPHYR zeigt in "Am Rand der bekannten Welt" Fotografien von Rimaldas Vikšraitis


24.01.2018 PROFIFOTO Rimaldas Vikšraitis: Am Rande der bekannten Welt.
zum Artikel



 

27.12.2016 Stylepark Magazin: Eine Prise Glamour, bitte
Einst ließen sich entblößte Hollywood-Stars und -Starlets von Peter Gowland in erotischen Posen ablichten. Nun enthüllen die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim: Als kulturhistorische Zeugnisse sind Gowlands Pin-ups wesentlich aufregender.
zum Artikel / als pdf


17.10.2016 art - Das Kunstmagazin: Der Frauenversteher
Er sah gut aus. Er kannte die richtigen Leute. Er hatte Respekt. Mit Bildern die zwischen Kunst und Verführung changieren, wurde Peter Gowland zu einem der besten Pin-up-Fotografen Amerikas.
zum Artikel


 RNZ, 21.10.2016

RNZ, 21.10.2016


 Badische Neuste Nachrichten, 13.10.2016

Badische Neuste Nachrichten, 13.10.2016


  Mannheimer Morgen, 11.10.2016

Mannheimer Morgen, 11.10.2016


Die Rheinpfalz, 11.10.2016


6.10.2016 swr: Kunscht! - "Der Pin-Up-Fotograf Peter Gowland"
zum Video


6.10.2016 rnf: Museen, Menschen, Möglichkeiten - Nackte Tatsachen: Pin-Up Fotos in den Mannheimer REM
zum Video


20.09.2016 photographie.de: Die Mädchen von Peter Gowland - Girls, Girls, Girls
zum Artikel



 

edmund-clark_A0_web_bearbeitet-1.jpg
B_00315_CROP_EXPa.jpg

25.02.16 PHOTONEWS: „Terror Incognitus - Edmund Clark im ZEPHYR Mannheim“

Artikel als pdf anzeigen


21.04.2016 taz: "Fotografische Aufklärung – Operationen im Verborgenen"

zum Artikel

Artikel als pdf anzeigen


20.04.2016 A Small Voice: “Edmund Clark is an award-winning artist interested in linking history, politics and representation. His work traces ideas of shared humanity, otherness and unseen experience through landscape, architecture and the documents, possessions and environments of subjects of political tension.”

zum Artikel / Podcast


20.04.2016 Slate Magazine: "What’s Left of the CIA’s Notorious “Black Sites” Secret Prison Network"

zum Artikel


18.04.2016 The Architects' Journal: “A new book gives a glimpse of the ordinary buildings the CIA used as part of the US war on terror, says Catherine Slessor.”

zum Artikel


12.04.2016 Stuttgarter Zeitung: "Fotografien von Edmund Clark Auf den Spuren des legalen Terrors"
Was der britische Fotokünstler Edmund Clark ans Licht bringt, ist bekannt und dennoch schwer fassbar: Er zeigt die Mechanismen einer Bespitzelungs- und Überwachungsmaschinerie, die nach den Attentaten des 9. Septembers in Gang kam – und bis heute wirksam ist.

zum Artikel


22.03.2016 Vice: “Negative Publicity, a new book by investigator and journalist Crofton Black, and photographer Edmund Clark, offers a fascinating insight into the process of unearthing and documenting the extrajudicial arrests and interrogations that made up the covert “extraordinary rendition” system operated by the United States in the years after the September 11th attacks.”

zum Artikel


15.03.2016 We Make Money Not Art: “Photographer Edmund Clark spent 4 years spent hunting for sites of extraordinary rendition and photographing any location associated with the programme. None of the photo printed in the book shows any clear evidence of torture, kidnapping or any other human right abuse. There is nothing spectacular to witness here, just mundane places such as the entrance to a Libyan intelligence service detention facility, the corridors connecting cells to interrogation rooms, anonymous streets or the bedroom of the son of a man formerly imprisoned in a CIA black site. Clark calls the making of these photographs “an act of testimony.”

zum Artikel


05.03.2016 The Intercept: “Secrecy in the war on terror has proved rich ground for artists. Many have exploited the theme of surveillance, tracing data trails and security cameras, alerting us to our own complicity in watching and being watched. But equally attractive has been the fact of the secrets: the blanks, the unknowns, the redactions.”

zum Artikel


18.03.2016 Financial Times Magazine: "The appearance of disappearance – the CIA’s secret black sites".

zum Artikel


01.03.2016 Arte Journal: "Terror Incognitus".

zum Artikel


15.02.2016 Art Magazin: "Der Unsichtbare Krieg"

zum Artikel


14.02.2016 neon: "Die Gesichter des Terrors" – Edmund Clark: Terror Incognitus.

zum Artikel


11.02.2016 swr: Kunscht! (2): "Ein Rundgang mit Edmund Clark"

zum Video


11.02.2016 swr: Kunscht!: "Die andere Seite des Terrors" – Fotografien von Edmund Clark in Mannheim.

zum Artikel
 


03.02.2016 swr2: "Terror Incognitus" – In Guantanamo und anderswo.

zum Artikel


31.01.2016 ttt titel-thesen-temperamente: "Illegale Entführungen" – Der britische Fotograf Edmund Clark dokumentiert, wie westliche Geheimdienste Krieg gegen den Terror führen.

zum Artikel

zum Video


29.01.2016 Deutschandfunk: "In Guantánamo kontrollierte das Militär meine Arbeit" – Edmund Clark im Gespräch mit Tanja Runow.

zum Artikel