deutsch english

 
 

Montag, 20.06.2016 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: ZEPHYR – Raum für Fotografie
Eintritt: 3 € zzgl Eintritt

Zu Gast: Christoph Bangert: hello camel
Buchvorstellung und Signierstunde
»Meiner Erfahrung nach sind die beiden wesentlichsten Merkmale des Krieges Horror und Absurdität«, sagt Christoph Bangert. Nachdem er in seinem von den Medien gefeierten BuchWar Porn (Kehrer 2014) den Umgang unserer Gesellschaft mit schrecklichen Bildern untersucht hat, setzt er sich nun in seinem neuen Werk hello camel mit der Absurdität des Krieges auseinander. Unserer klischeehaften Vorstellung des modernen Krieges als rasantes, dramatisches und heroisches Ereignis stellt er seine ruhigen und aufgeräumten, jedoch ebenso eigenartigen und fremden Bilder der Kriege in Afghanistan, Gaza und dem Irak entgegen.

Sonntag, 26.06.2016 16:00 Uhr
Veranstaltungsort: ZEPHYR – Raum für FotografieEintritt: 3 € zzgl Eintritt

Dialogische Führung von Prof. Dr. Gunnar Schmidt und Thomas Schirmböck.
Gunnar Schmidt lehrt Intermediales an der Hochschule in Trier und hat gerade mit dem Band Fotografie Als Sendung einen wichtigen Beitrag zur Kultur der Fotografie heute geleistet. Im Sommer erscheint sein neuestes Werk: BombenkraterDas Bild der terroristischen Moderne
"Mit dem Ersten Weltkrieg entsteht im Bereich der Fotografie und der Kunst ein neues Bildmotiv, das bis heute ein Fortleben aufweist: das Motiv des Bombenkraters. Die vorliegende Monografie ist die erste Studie, die das historisch neue Landschaftsbild in seinen formalen Wandlungen, sich ändernden Verwendungen und Semantiken darstellt.
Wir freuen uns auf eine lebendige dialogische Führung!

Montag, 27.06.2016 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: ZEPHYR – Raum für Fotografie
Eintritt: 3 € zzgl Eintritt

Zu Gast: Simon Mennert: Terror Komplex
Eine fotografische Untersuchung zur Wahrnehmung von kriegerischen Konflikten heute
Erschütternd und komisch waren die Bilder, die Simon Menner bei der Stasi fand und unter "Top Secret" in einem großartigen und vielgefeierten Buch veröffentlichte. Nun legt er eine unglaubliche Untersuchung über die irritierend ander Kommunikationsstrategie von IS und Co. vor.  Welche Bilder kommunizieren deren Strategen und warum. Welche Bildinformationen werden von ihnen zensiert, welche freigegeben. Welche Kanäle nutzen sie und was hat das alles mit uns zu tun? Stellen Sie sich auf einen ungemein interessanten Abend ein!

Samstag, 02.07. 19 Uhr
Veranstaltungsort: ZEPHYR – Raum für Fotografie
Eintritt: 3 € zzgl Eintritt

Vortrag: Crofton Black: "The appearance of disappearance: tracing the CIA's secret prison system" 
In seinem Vortrag berichtet Crofton Black davon wie es gelang die Geheimnisse der CIA in Sachenextraordinary rendition undblack sites zu enthüllen. Crofton Black, promovierter Philosoph, ist "investigator" und Mitglied des Bureau Of Investigative Journalism. Er ist der Rechercheur, dessen Daten Edmund Clark in Bilder umsetzte und so zu seinem Werk Negative Publicityformen konnte. Seine Texte sind essentieller Teil unserer Ausstellung. Er gilt als führender Experte für die Aufklärung von Entführung, Inhaftierung und Verhörmethoden sowie Folter durch die CIA.  
"Crofton Black is a researcher, journalist and writer with extensive experience of complex investigations in the field of human rights abuses and counter-terrorism. He is a leading expert on the CIA’s rendition, detention and interrogation programme and a specialist in military and intelligence corporate contracting. He is leading the Bureau’s project on CIA Torture. He has a PhD in the history of philosophy from the University of London.

Sonntag, 03.07. 19 Uhr
Veranstaltungsort: ZEPHYR – Raum für Fotografie

Finissage und Führung:
Edmund Clark und Crofton Black
Zum Abschluß der Ausstellung TERROR INCOGNITUS sind Sie eingeladen eine letzte Führung mit Edmund Clark und Crofton Black zu erleben.  Hören Sie von den beinahe unglaublichen Tatsachen, die der war on terror gebar und sehen Sie die zurückhaltenede Eleganz dieser formal meisterhaften Umsetzung.

Wir freuen uns auf ihren Besuch!

 
 

ZEPHYR - Raum für Fotografie / C4.9 / 68159 Mannheim
Öffnungszeiten täglich außer Montag 11 bis 18 Uhr